BEWEGUNGSMELDER: Tagesbemerkung 19.September 2015

Tagesbemerkung
============

Samstag, 19. September 2015
Arbeitsamtschef Frank-Jürgen Weise hat gestern auch das Bundesamt für Flüchtlinge und Migranten übernommen. Die Fusion scheint logisch. Der oberste Verwalter der Bundesarbeitslosigkeit wird damit auch zum obersten Verwalter von zunächst ebenfalls arbeitslosen Flüchtlingen und Migranten. Gleichzeitig plärrt die Wirtschaft nach Arbeitskräften. Ebenfalls heute kam die Meldung, dass in Ungarn Reservisten in die Kasernen einrücken, weil die regulären Truppen alle an den Ostgrenzen bzw. Außengrenzen sind, damit die Flüchtlinge bleiben, wo sie sind, nämlich im Wirkungsbereich des sicheren grausamen Todes. Deutschland führte auch schon Grenzkontrollen ein. Innenminister Maiziere sagt, der Zustand könne eine Weile bleiben. Der ungarische Regierungschef Orban sagt dies auch von seinen Grenzschutzmaßnahmen. Die NATO manövert auch munter weiter in potentiellem Kriegsgebiet. Geld und Leute müsst man haben, dann könnte man die Sache aufklären. Das mediale Bild nämlich kann so nicht stimmen. Denn es fehlen noch eine oder mehr unbekannte Größen, um von plausiblen Politikvermutungen zu präzisen Zielvorhersagen zu kommen. Und dann das geplante Böse ins unbeabsichtigte Gute zu ändern.

Briefe an den Autor: hannesnagel@yahoo.de

Dieser Beitrag wurde unter Feuilleton-Zeitgeist abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.